04.02.2016

Wechsel in der Chefredaktion



Hans Woller, der 22 Jahren lang als Chefredakteur der Vierteljahrshefte für Zeitgeschichte die traditionsreiche Hauszeitschrift des Instituts prägte und weiterentwickelte, hat sein Amt zum Jahreswechsel 2015/2016 abgegeben. Seine Nachfolge tritt Jürgen Zarusky an. Der NS- und Russlandexperte war seit Ende 2012 bereits als Stellvertretender Chefredakteur tätig und gehört der VfZ-Redaktion seit 20 Jahren an.

Jürgen Zarusky hat neben dem Studium journalistische Erfahrungen als freier Mitarbeiter in der lokalen Tagespresse gesammelt und im Institut für Zeitgeschichte mehrere Schriftenreihen betreut. Seit 2007 ist er im IfZ für die Redaktion der „Mitteilungen der Gemeinsamen Kommission für die Erforschung der jüngeren Geschichte der deutsch-russischen Beziehungen“ zuständig. Auf das Amt des Stellvertretenden Chefredakteurs der Vierteljahrshefte folgt ihm Thomas Schlemmer nach.

Zum Wechsel in der VfZ-Chefredaktion und zum Abschied von Hans Woller lesen Sie in der aktuellen Ausgabe der Vierteljahrshefte 1/2016 einen Beitrag von Herausgeber und IfZ-Direktor Andreas Wirsching:

Wachablösung in der Chefredaktion. Zu Hans Wollers Abschied von den Vierteljahrsheften für Zeitgeschichte




© Institut für Zeitgeschichte