17.04.2018

Fourth International Graduate Student Conference on Holocaust and Genocide Studies



Vom 12. bis zum 15. April fand die "Fourth International Graduate Student Conference on Holocaust and Genocide Studies" des Strassler Centers for Holocaust and Genocide Studies an der Clark University in Worcester, Massachusetts statt. Das Zentrum für Holocaust-Studien am Institut für Zeitgeschichte München war Kooperationspartner der seit 2009 alle drei Jahre stattfindenden internationalen Konferenz. 28 fortgeschrittene Doktorandinnen und Doktoranden aus neun Ländern präsentierten und diskutierten ihre Arbeiten.

 

Das Zentrum für Holocaust-Studien war mit fünf Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern vertreten. Die stellvertretende Leiterin Andrea Löw debattierte mit Dagmar Herzog und Victoria Sanford (beide Professorinnen an der City University of New York) über "Women and Genocide Stories". Anna-Raphaela Schmitz, Christian Schmittwilken und Kerstin Schwenke präsentierten und diskutierten ihre Promotionsprojekte. Anna Ullrich gab eine Einführung in das European Holocaust Research Infrastructure (EHRI)-Projekt.




© Institut für Zeitgeschichte