Dr. Annemone Christians


 

Persönliche Daten


Abteilung
Forschung

Funktion im IfZ
Wissenschaftliche Mitarbeiterin

Standort
München

Telefon
089/12688-173

Geburtsdatum / Jahrgang
1981 in Hamburg


Annemone Christians


Beruflicher Werdegang

  • 2012-2013 wissenschaftliche Mitarbeiterin der Gedenkstätte Lindenstraße für die Opfer politischer Gewalt im 20. Jahrhundert, assoziiert am Zentrum für Zeithistorische Forschung Potsdam (ZZF) im Forschungsprojekt zur Geschichte des Potsdamer Haft- und Gerichtsortes Lindenstraße
  • 2012 Promotion zum Dr. phil. an der Universität München mit der Arbeit: „Amtsgewalt und Volksgesundheit. Das städtische Gesundheitswesen Münchens zwischen Zwangssterilisation und Mangelverwaltung 1933-1945“
  • 2009-2012 wissenschaftliche Mitarbeiterin an der Universität München im Projekt „Die Münchner Stadtverwaltung im Nationalsozialismus“
  • Studium der Neueren und Neuesten Geschichte, Alten Geschichte und Kommunikationswissenschaften in München und Barcelona
  • Ausbildung zur Verlagsbuchhändlerin im Deutschen Taschenbuch Verlag (dtv), München


Forschungsprojekte


Weitere Publikationen


Monographie

  • Amtsgewalt und Volksgesundheit. Das öffentliche Gesundheitswesen im nationalsozialistischen München, Göttingen 2013.

Aufsätze/Beiträge

  • Who Cares? Eine Zwischenbilanz der Pflegegeschichte in zeithistorischer Perspektive, in: Archiv für Sozialgeschichte 54 (2014), S. 395-415 (mit Nicole Kramer).
  • Kommunale Sozial- und Gesundheitspolitik als Spiegel des NS-Rassismus, in: Angelika Baumann/Andreas Heusler (Hrsg.): Kinder für den „Führer“. Der Lebensborn in München. München 2013, S. 42-49 (mit Florian Wimmer).
  • Das Münchner Gesundheitsamt und seine Zusammenarbeit mit der Kongregation Schönbrunn, in: Benigna Sirl/Peter Pfister (Hrsg.): Die Assoziationsanstalt Schönbrunn und das nationalsozialistische Euthanasie-Programm (Schriften des Archivs des Erzbistums München und Freising 15). Regensburg 2011, S. 107-118.
  • Krankenkassen im Nationalsozialismus: Die Technikerkrankenkasse, in: Hamburger Wirtschaftschronik, Neue Folge 8 (2009), S. 25-61 (mit Sven Tode).

Sonstiges

  • Lemmata: Die Erbgesundheits(ober)gerichte (S. 53-56), Gesundheitsamt (S. 56-59), Das (Haupt-)Amt für Volksgesundheit (S. 59-61), Die Justiz: Vormundschaftswesen und Adoptionsrecht (S. 63-66), in: Angelika Baumann/Andreas Heusler (Hrsg.): Kinder für den „Führer“. Der Lebensborn in München. München 2013.
  • Rezension zu Springer, Claudia: Zwischen Krieg und Euthanasie. Zwangssterilisationen in Wien 1940-1945, in: Krieg und Psychiatrie. Beiträge zur Geschichte des Nationalsozialismus 26 (2010), S. 231-233.




Zurück zur vorherigen Seite


© Institut für Zeitgeschichte