Dr. Jürgen Zarusky


 

Persönliche Daten


Abteilung
Forschung

Funktion im IfZ
Chefredakteur der Vierteljahrshefte für Zeitgeschichte, Redakteur der Mitteilungen der deutsch-russischen Historikerkommission

Standort
München

Telefon
089/12688-158


Jürgen Zarusky


Beruflicher Werdegang

  • 1980-1987 Studium der Geschichte, Germanistik und Sozialkunde an der Ludwig-Maximilians-Universität München
  • 1987 Erstes Staatsexamen für das Lehramt an Gymnasien
  • 1984/85 viersemestriger Intensivkurs Wirtschaftsrussisch
  • 1984-89 freie journalistische Tätigkeit
  • 1988-1990 Promotionsstudium Neuere und neueste Geschichte, mittelalterliche Geschichte und Politikwissenschaft als Stipendiat der Friedrich-Ebert-Stiftung
  • 1990 Promotion an der Ludwig-Maximilians-Universität München (Betreuer: Gerhard A. Ritter)
  • 1990 bis heute: Wissenschaftlicher Mitarbeiter am Institut für Zeitgeschichte München-Berlin


Sonstiges

Forschungsschwerpunkte:

  • Nationalsozialismus
  • Stalinismus
  • Deutsch-sowjetische Beziehungen
  • Diktaturvergleich und Totalitarismusforschung
  • Europäische Erinnerungskultur und Geschichtspolitik


Forschungsprojekte
Politische Justiz unter Lenin, Stalin, Hitler


IfZ-Publikationen


Weitere Publikationen

(Auswahl)

  • Widerstand und Regimeloyalität, in: Wilfried Nerdinger (Hrsg.): München und der Nationalsozialismus. Katalog des NS-Dokumentationszentrums München. München 2015, S. 508-517.
  • Cholokost: 70 let spustja. Materialy Meždunaronogo Foruma i 9-j Meždunarodnoj konferencii „Uroki Cholokosta i sovremennaja Rossija“ . [Der Holocaust – vor 70 Jahren. Materialien des internationalen Forums und der 9. Internationalen Konferenz „Die Lehren des Holocaust und das heutige Russland“], Moskva 2015. (Hrsg. zusammen mit Il’ja Al’tman und Igor‘ Kotler).
  • Kampfplatz Geschichte. Anmerkungen zur europäischen Erinnerungspolitik nach dem Untergang des Kommunismus, in: Form für osteuropäische Ideen- und Zeitgeschichte, 18. Jg. (2014), Heft 1, S. 141-173.
  • Timothy Snyders „Bloodlands“. Kritische Anmerkungen zur Konstruktion einer Geschichtslandschaft, in: [Vierteljahrshefte für Zeitgeschichte 60 (2012), S. 1-31.], polnisch unter: https://ispan.waw.pl/journals/index.php/slh/article/view/slh.2012.015 , russisch unter: urokiistorii.ru/media/book/51683.
  • München und der Nationalsozialismus. Menschen. Orte. Strukturen. Berlin 2008 (Hrsg. zus. mit Stefanie Hajak).

Gesamtverzeichnis der Publikationen [pdf]




Zurück zur vorherigen Seite


© Institut für Zeitgeschichte