Sophie Friedl, M.A.


 

Persönliche Daten


Abteilung
Forschung

Funktion im IfZ
Wissenschaftliche Mitarbeiterin/Doktorandin

Standort
München

Telefon
089/4111501-11


Sophie Friedl


Beruflicher Werdegang

Promotionsprojekt

  • Das öffentliche Gesundheitswesen in Bayern nach dem Nationalsozialismus (Arbeitstitel)
  • im ForschungsprojektDemokratische Kultur und NS-Vergangenheit. Politik, Personal, Prägungen in Bayern 1945-1975“

in der Wissenschaft

  • 2015-2016 Wissenschaftliche Mitarbeiterin am Georg-Eckert-Institut – Leibniz-Institut für internationale Schulbuchforschung in Braunschweig
  • 2016 Werkauftrag der TU Braunschweig zur Auswertung von Archivmaterial über die jüdische Familie Arnhold in Brasilien
  • 2009-2014 Studium der Neueren und Neuesten Geschichte, der Didaktik der Geschichte und der romanischen Philologie in München und Paris


Forschungsprojekte


Weitere Publikationen

  • Friedl, Sophie (2016): "Negotiating and compromising – the Jewish leaders' scope of action in Tunis during Nazi rule (November 1942-May 1943)". In: Andrea Löw/ Frank Bajohr (Hrsg.): The Holocaust and European Societies. Social Processes and Social Dynamics. Basingstoke, S. 225-240.
  • Friedl, Sophie (2014): Der Handlungsspielraum der jüdischen Gemeindeleitung in Tunis 1942-43. Magisterarbeit, Fakultät für Geschichts- und Kunstwissenschaften, Ludwig-Maximilians-Universität München. Online: https://epub.ub.uni-muenchen.de/24902/ .
  • Friedl, Sophie/ Christophe, Barbara/ Schwedes, Kerstin (2015): „Den Ersten Weltkrieg unterrichten – Didaktische Prinzipien und Herausforderungen im Spiegel von Schulbüchern.“ In: Schulbuch und Erster Weltkrieg. Kulturwissenschaftliche Analysen und geschichtsdidaktische Überlegungen. Göttingen, S. 93-154.
  • Friedl, Sophie (2016): „Discussões Recentes sobre a Aprendizagem Histórica Intercultural na Didática da História Alemã”. In: Maria Auxiliadora Moreira dos Santos Schmidt/ Marcelo Fronza u.a. (Hrsg.): Consciência Histórica e Interculturalidade. Investigações em Educação Histórica. Curitiba.
  • Friedl, Sophie (2016): „Wer entdeckt hier wen? Zur Imagination subalterner Perspektiven in Schulbuchcomics aus Brasilien und Südafrika.“ In: EurViews. Die Welt im Schulbuch. Online: http://www.eurviews.eu/overview/kommentare-essays/kommentare/wer-entdeckt-hier-wen.html?user_digisource_pi1%5Bsid%5D=188 .
  • Friedl, Sophie (2016): „Japanischer Nationalismus unter brasilianischen Vorzeichen. Ein Schulbuch für japanisch-stämmige Kinder in Paraná.“ In: EurViews. Die Welt im Schulbuch. Online: http://www.eurviews.eu/kommentare-essays/kommentare/japanischer-nationalismus-unter-brasilianischen-vorzeichen-ein-schulbuch-fuer-japanisch-staemmige-kinder-in-parana.html?user_digisource_pi1%5Bsid%5D=13




Zurück zur vorherigen Seite


© Institut für Zeitgeschichte