Geschichte der Sexualität in Deutschland 1965-2000

 

Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter (IfZ):  Prof. Dr. Michael Schwartz

Projektinhalt:  

Das Projekt von Michael Schwartz untersucht die sich wandelnden sexuellen Lebensformen in der deutschen Gesellschaft bzw. deren öffentliche Repräsentationen, die sich im Untersuchungszeitraum wesentlich verändert haben. Beginnend mit einem deutsch-deutschen Vergleich dieser langfristigen gesellschaftlichen Entwicklungen und deren Anbindung an transnationale Trends sowohl im „Westen“ als auch im „Ostblock“ soll zusätzlich nach den Wechselwirkungen auf die Entwicklung der wiedervereinigten deutschen Gesellschaft im Transformationsprozess der 1990er Jahre gefragt werden.

 

Eng mit dem Projekt verknüpft sind zwei Teilprojekte, die Lebenswelten und Verfolgung von Homosexuellen in zwei Bundesländern untersuchen:

 

 



Zurück zur vorherigen Seite


© Institut für Zeitgeschichte