Die Schweiz und Deutschland: 1945 - 1961 - Sondernummer

Antoine Fleury, Horst Möller und Hans-Peter Schwarz (Hrsg.)

Die Schweiz und Deutschland: 1945 - 1961 - Sondernummer

Schriftenreihe der Vierteljahrshefte für Zeitgeschichte

 

München 2004

ISBN: 3-486-64508-0 (bestellen)

 

 

 

Aus dem Inhalt:

Horst Möller, Vorwort
Antoine Fleury, Les relations entre l´Allemagne et la Suisse : une perspective historique

I. Die Schweiz und Deutschland aus politischer Perspektive
Ruth Dreyfuss, Beziehungen zwischen der Schweiz und Deutschland: eine historische Partnerschaft auf dem Weg in die Zukunft
Richard von Weizsäcker, Die Schweiz und Deutschland: Gedanken und Einschätzungen aus der Perspektive eines Politikers und Zeitzeugen

II. Politik und Diplomatie
Ilse Dorothee Pautsch, Altschulden und Neubeginn. Die "Clearingmilliarde" und die Aufnahme diplomatischer Beziehungen zwischen der Bundesrepublik Deutschland und der Schweiz
Eric Flury-Dasen, Vom Ausnahmezustand zur guten Nachbarschaft. Die Normalisierung der Beziehungen zwischen der Schweiz und der Bundesrepublik Deutschland in der Nachkriegszeit
Therese Steffen Gerber, Die Schweiz und das "andere" Deutschland. Schweizerische Entschädigungswünsche vor dem Hintergrund diplomatischer Nichtanerkennung der DDR (1949-1953)
Urban Kaufmann, "Nicht die ersten sein, aber vor den letzten handeln". Grundsätze und Praxis der Anerkennung von Staaten und Regierungen durch die Schweiz (1945-1961)
Hans Peter Mensing, Adenauer und die Schweiz
Hanns Jürgen Küsters, Die Schweiz und die Deutsche Frage (1945-1961)
Sacha Zala, Dreierlei Büchsen der Pandora. Die Schweiz und das Problem der deutschen Archive

III. Wirtschaft, Finanzen und Sicherheit
Werner Bührer, Der Bundesverband der Deutschen Industrie und die schweizerische Wirtschaft in den 50er Jahren
Mechthild Lindemann, Das Entschädigungsabkommen von 1961 zwischen der Schweiz und der Bundesrepublik Deutschland
Patrick Halbeisen, Die Finanzbeziehungen zwischen der Schweiz und der Bundesrepublik Deutschland in der Nachkriegszeit. Etappen auf dem Weg zur Normalisierung
Bruno Thoß, Geostrategie und Neutralität. Die deutsch-schweizerischen Sicherheitsbeziehungen im Spannungsfeld von Neutralitätswahrung und NATO-Verteidigung

IV. Gesellschaft und Kultur
Hans Ulrich Jost, Die Haltung schweizerischer Intellektueller gegenüber Nachkriegsdeutschland. Max Frisch und J. R. von Salis als Beispiel
Markus Schmitz, Die humanitäre und kulturelle Deutschlandhilfe der Schweiz nach dem Zweiten Weltkrieg
Eberhard Busch, Karl Barth und der zwischenkirchliche, karitative und theologische Beitrag der evangelischen Kirchen der Schweiz am deutschen Wiederaufbau
Philipp Mäder, Schweizer Kommunisten in der DDR (1946-1966)

V. Diskussionsbeiträge
Klaus Hildebrand, Schweizer Historiker und die deutsche Geschichtswissenschaft nach dem Ende des Zweiten Weltkriegs
Walther Hofer, Die Schweiz und Deutschland nach dem Zweiten Weltkrieg - Versuch einer geschichtlichen Bilanz

Hans-Peter Schwarz, Nachwort

Horst Möller ist Direktor des Instituts für Zeitgeschichte München-Berlin und Inhaber des Lehrstuhls für Neuere und Neueste Geschichte an der Universität München.

Zur Rezension in Frankfurter Allgemeine Zeitung vom 22. Juni 2004
Zur Rezension in H-Soz-u-Kult, 21.06.2005

 

 

Titelinformationen der IfZ-Bibliothek



Zurück zur vorherigen Seite


© Institut für Zeitgeschichte