Editionen

Akten zur Auswärtigen Politik der Bundesrepublik Deutschland

Das Institut für Zeitgeschichte München – Berlin legt jedes Jahr unmittelbar nach Ablauf der Archivsperrfrist ca. 400 bis dahin zumeist als geheim oder vertraulich eingestufte wissenschaftlich kommentierte und erschlossene Dokumente zur Außenpolitik der Bundesrepublik Deutschland vor. Damit leisten die AAPD einen unverzichtbaren Beitrag zur historischen Grundlagenforschung.


 

Die Verfolgung und Ermordung der europäischen Juden durch das nationalsozialistische Deutschland 1933-1945

Mit dem Projekt "Die Verfolgung und Ermordung der europäischen Juden durch das nationalsozialistische Deutschland 1933-1945" entsteht eine repräsentative und umfassende wissenschaftliche Dokumentenedition zur Judenverfolgung.


 

Die Tagebücher von Joseph Goebbels

Sämtliche Tagebucheintragungen werden in voller Länge in der korrigierten Fassung letzter Hand veröffentlicht -- inklusive des jeweils einem Eintrag vorangestellten militärischen Lageberichts. Jeder Eintrag wird durch ein Kopfregest eingeleitet; es charakterisiert das als Editionsgrundlage dienende Material und gibt eine kurze Beschreibung der Überlieferung.
Insgesamt umfasst die Gesamtedition der Tagebücher rund 98% des tatsächlich von Goebbels geschriebenen oder diktierten Materials. Jeder Band wird durch ein Personenverzeichnis und ein geographisches Register erschlossen. Die Edition der Tagebücher von Joseph Goebbels ist eine Quelle von singulärem Wert. Sie sind das einzige Selbstzeugnis eines nationalsozialistischen Spitzenpolitikers, das über zwei Jahrzehnte kontinuierlich geführt wurde.
Mit dem Gesamtregister ist die Edition abgeschlossen.

Bestellen beim K. G. Saur Verlag (Nur als Set beziehbar)
Testzugang zu Die Tagebücher von Joseph Goebbels Online


 

Hitler. Reden, Schriften, Anordnungen

Erschienen: München 1991-2000, 6 Bände in 12 Teilbänden plus Register und einem Ergänzungsband "Der Hitler-Prozeß 1924" in 4 Teilbänden, € 68,- / sFr 117,- pro Teilband. ISBN 3-598-21930-X


 

Akten zur Vorgeschichte der Bundesrepublik Deutschland 1945-1949

Herausgegeben von Bundesarchiv und Institut für Zeitgeschichte.


 

Akten der Partei-Kanzlei der NSDAP

Rekonstruktion eines verlorengegangenen Bestandes. Sammlung der in anderen Provenienzen überlieferten Korrespondenzen, Niederschriften von Besprechungen usw. mit dem Stellvertreter des Führers und seinem Stab bzw. der Partei-Kanzlei, ihren Ämtern, Referaten und Unterabteilungen sowie mit Heß und Bormann persönlich - durch Helmut Heiber in Zusammenarbeit mit Hildegard von Kotze und Ino Arndt.

Mikrofiche-Edition mit Ergänzungsbänden. Herausgegeben vom Institut für Zeitgeschichte. (Koproduktion Oldenbourg/ Saur) ISBN 3-598-30260-6 (Saur) Mikrofiche-Edition des Bestandes 1983-1992. Ca. 200.000 Seiten auf 491 Silberfiches. Lesefaktor 48x. ISBN 3-598-30274-6

Bestellen beim K. G. Saur Verlag
Bestellen beim R. Oldenbourg-Verlag


 

Die Bundesrepublik Deutschland und Frankreich: Dokumente 1949-1963.

Herausgegeben von der Historischen Kommission bei der Bayerischen Akademie der Wissenschaften und dem Institut für Zeitgeschichte. 1996-1999. 3 Bände und
1 Erschließungsband. ISBN 3-598-23680-8


 

Darstellungen und Quellen zur Geschichte von Auschwitz

Herausgegeben vom Institut für Zeitgeschichte

In der Reihe sind im Jahr 2000 vier Bände erschienen, die aus einem Institutsprojekt über Auschwitz hervorgegangen sind.


 

Widerstand als Hochverrat 1933-1945

Die Verfahren gegen deutsche Reichsangehörige vor dem Reichsgericht, dem Volksgerichtshof und dem Reichskriegsgericht. Mikrofiche-Edition. Herausgegeben vom Institut für Zeitgeschichte. Bearbeitet von Jürgen Zarusky und Hartmut Mehringer.

Ca. 74000 Seiten auf 754 Fiches inkl. Erschließungsband. Lesefaktor 24x. 1994-98. Diazo. ISBN 3-598-33670-5 Silber. ISBN 3-598-33673-X

Bestellen beim K. G. Saur Verlag


 


© Institut für Zeitgeschichte