Life Writing and Political Memoir – Lebenszeugnisse und Politische Memoiren

Magnus Brechtken (Hrsg.)

Life Writing and Political Memoir – Lebenszeugnisse und Politische Memoiren

 

Göttingen 2012

ISBN: 978-3-89971-978-9 (bestellen)

 

 

 

Dieser Band fasst internationale interdisziplinäre Forschungsbeiträge zu »Memory Studies« zusammen und enthält aktuelle Ergebnisse zur Diskussion über Memoiren, Autobiographien, politische Erinnerungen und »Life Writing«. Der Band liefert eine Fülle neuer Erkenntnisse, wie Erinnerungen gesellschaftliche Diskussionen prägen und unser Geschichtsbild beeinflussen. Er spiegelt die Vielfalt jüngerer Forschungsergebnisse in Geschichte, Literatur und Politik. Er illustriert den Nutzen und die Fruchtbarkeit des Dialogs in den »Memory Studies« über Fächergrenzen hinweg und bietet eine Fülle von Anregungen für die weitere Forschung.

Magnus Brechtken, der Herausgeber, ist Stellvertretender Direktor des Instituts für Zeitgeschichte München-Berlin. Im Band findet sich ein eigener Beitrag Brechtkens zu Albert Speer: "Ein Kriminalroman könnte nicht spannender erfunden werden" - Albert Speer und die Historiker. Einen weiteren Beitrag hat Petra Weber, wissenschaftliche Mitarbeiterin des IfZ, über die Autobiographie Carlo Schmids verfasst: Erziehungsroman statt Memoiren: Carlo Schmids "Erinnerungen".

 

 

Titelinformationen der IfZ-Bibliothek



Zurück zur vorherigen Seite


© Institut für Zeitgeschichte