19.06.2017

Hans-Peter Schwarz (13. Mai 1934 -14. Juni 2017)



Am 14. Juni 2017 ist Hans-Peter Schwarz in der Nähe von München verstorben.

Hans-Peter Schwarz war 1978 zusammen mit Karl Dietrich Bracher zum Herausgeber der Vierteljahrshefte für Zeitgeschichte berufen worden. Er übte dieses Amt – ab 1992 im Dreierteam zusammen mit Horst Möller – bis 2012 aus und hat die Zeitschrift, in der er immer wieder auch als Autor aufgetreten ist, maßgeblich geprägt, ebenso wie den wissenschaftlichen Beirat des Instituts für Zeitgeschichte, dem er seit 1980 angehörte und dessen Vorsitz er von 1988 bis 2004 innehatte.

In Erinnerung an Hans-Peter Schwarz stellen wir hier seine in den Vierteljahrsheften erschienenen Beiträge sowie dort publizierte Würdigungen seiner Person bereit.

Aufsätze:

Mit Karl Dietrich Bracher, Zur Einführung [Vorwort der neuen Herausgeber], (VfZ 26 (1978), S. 1-8)

 

Adenauer und Europa, v. Hans-Peter Schwarz, (VfZ 27 (1979), S. 471-523)


Die europäische Integration als Aufgabe der Zeitgeschichtsforschung, v. Hans-Peter Schwarz, (VfZ 31 (1983), S. 555-572)

   
Adenauer und die Kernwaffen, v. Hans-Peter Schwarz, (VfZ 37 (1989), S. 567-593)


Nachruf auf Martin Broszat, v. Hans-Peter Schwarz, (VfZ 38 (1990), S. 11-18)


Brief an Karl Dietrich Bracher zum 70. Geburtstag, v. Hans-Peter Schwarz, (VfZ 40 (1992), S. 163-168)


Mit Karl Dietrich Bracher und Horst Möller, Für Theodor Eschenburg (VfZ 42 (1994), S. 669-670)


Die Regierung Kiesinger und die Krise in der ČSSR 1968, v. Hans-Peter Schwarz, (VfZ 47 (1999), S. 159-186)


Nachruf auf Theodor Eschenburg, v. Hans-Peter Schwarz, (VfZ 47 (1999), S. 593-600)


Fragen an das 20. Jahrhundert, v. Hans-Peter Schwarz, (VfZ 48 (2000), S. 1-36)


Die neueste Zeitgeschichte, v. Hans-Peter Schwarz, (VfZ 51 (2003), S. 5-28)



Würdigungen:

Karl Dietrich Bracher/Horst Möller, Hans-Peter Schwarz zum 60. Geburtstag, (VfZ 42 (1994), S. 309-312)

Horst Möller, Hans-Peter Schwarz zum 70. Geburtstag, (VfZ 52 (2004), S. 563-568)


Andreas Wirsching, Eine Institution – Zu Hans-Peter Schwarz’ Abschied von
den Vierteljahrsheften für Zeitgeschichte (VfZ 61 (2013), S. 121-126)






© Institut für Zeitgeschichte