Hinweise für Autorinnen und Autoren der Vierteljahrshefte für Zeitgeschichte

Das Publikationsprogramm der VfZ erstreckt sich auf den gesamten Bereich der deutschen und internationalen Zeitgeschichte vom ersten Weltkrieg bis zur Gegenwart. Die VfZ publizieren ausschließlich Originalbeiträge, die noch nicht auf Deutsch oder Englisch erschienen sind. Der Umfang von Aufsätzen und Dokumentationen sollte sich zwischen 60.000 und 80.000 Zeichen bewegen. Manuskripte können in deutscher oder englischer Sprache unter der Mail-Adresse vfz[at]ifz-muenchen.de eingereicht werden. Bei anderen Sprachen bitten wir, zunächst die Redaktion zu kontaktieren.

Die Vierteljahrshefte für Zeitgeschichte sind eine referierte Zeitschrift, deren Beiträge in der Regel ein dreistufiges Begutachtungsverfahren zur Qualitätssicherung durchlaufen: Nach einer Sichtung und Bewertung der anonymisierten Beiträge durch die Redaktion werden externe Gutachten im In- und Ausland eingeholt (Double Blind Peer Review). Dann entscheiden Herausgeber und Redaktion nach eingehender Diskussion über die Veröffentlichung.

Nähere Hinweise zur Textgestaltung und zum Redaktionsverfahren finden Sie in unserem Stylesheet .



© Institut für Zeitgeschichte