Beilagen

Das Institut für Zeitgeschichte wird seit seiner Gründung immer wieder als klärende Instanz angerufen - von Gerichten, Institutionen und Privatpersonen. Die daraus hervorgehenden Gutachten von größerer öffentlicher Relevanz werden neuerdings in gekürzter Form in den Vierteljahrsheften publiziert. Die vollständigen Gutachten finden Sie hier - als Beilagen.

Auch ergänzendes Material zu anderen VfZ-Aufsätzen wie etwa wichtige Quellen, Statistiken etc. und weitere Texte, die das gedruckte Heft ergänzen, finden hier ihren Platz.

 

Übersicht der im Bestand 500 des Archivs des Verteidigungsministeriums der Russischen Föderation (CAMO) befindlichen Akten der Wehrmacht und anderer Behörden und Organisationen des Deutschen Reiches

Materialien zum Aufsatz von Johannes Hürter und Matthias Uhl: Hitler in Vinnica, in VfZ 63 (2015), Heft 4, S. 581-639

 

Elke Scherstjanoi: Gutachten über Ilse Stöbe (Originalgutachten)

Die gekürzte und für den Druck bearbeitete Fassung ist erschienen unter dem Titel :

Ilse Stöbe: Verräterin oder Patriotin? Ein Gutachten des Instituts für Zeitgeschichte, in: VfZ 62 (2014), Heft 1, S. 139–156

 

Albert Feiber: Gutachten über Max und Maria Wutz (Originalgutachten)

Die gekürzte und für den Druck bearbeitete Fassung ist erschienen unter dem Titel :

Nützliche Nähe zu Hitler. Das Ehepaar Max und Maria Wutz im Netzwerk „Alter Kämpfer“ –  Ein Gutachten des Instituts für Zeitgeschichte, in: VfZ 61 (2013), Heft 4, S. 567–582

 

Sven Felix Kellerhoff (Die Welt): Konkurrenz oder Kooperation? Anmerkungen zum Verhältnis von Fachmedien und Massenmedien (Festvortrag zum 60jährigen Bestehen der Vierteljahrshefte für Zeitgeschichte)

 

 

 



© Institut für Zeitgeschichte