11.04.2016

Neues Ausleihsystem



Der Bestand der IfZ-Bibliothek steht für die wissenschaftliche Forschung genauso wie für die interessierte Öffentlichkeit zur Verfügung: Auch externe Nutzerinnen und Nutzer können im Lesesaal 1 des IfZ an der Münchner Leonrodstraße in den mehr als 300.000 Titeln der IfZ-Bibliothek schmökern. Durch ein neues elektronisches Ausleihsystem ist das Serviceangebot nun noch einmal weiter verbessert worden.

Das Ausfüllen von Bibliotheks-Leihscheinen ist am IfZ Geschichte: Um im Lesesaal mit dem Präsenzbestand arbeiten zu können, lassen sich Medien nun bequem am eigenen Rechner bestellen, vormerken oder verlängern. Auch die Verfügbarkeit des gesuchten Titels ist nun bereits bei der Recherche sichtbar. Als Benutzerausweise wurden neue Chipkarten eingeführt, die Besucher vor Ort beantragen können. Die Ausgabe der bestellten Medien findet wie bisher an der Lesesaaltheke statt, die Verbuchung und Rückgabe erfolgen eigenständig an einer Selbstverbuchungsstation. Die Nutzung der Bibliothek ist weiterhin kostenfrei.

Die Umstellung auf das neue Ausleihsystem erforderte eine mehrjährige Vorbereitung, mit der zum Teil auch eine Umarbeitung des Bestands und der Katalogdaten einherging. Nahezu sämtliche Medieneinheiten wurden mit einem zusätzlichen, elektronisch lesbaren RFID-Etikett („radio-frequency identification“) ausgestattet. Ausgenommen wurden bisher aus konservatorischen Gründen lediglich die kleinformatigen Bestände, die nun sukzessive nachbearbeitet werden.

Die Bibliothek des IfZ ist eine international renommierte Spezialbibliothek zur Zeitgeschichte seit dem Ersten Weltkrieg. Ein besonderer Fokus liegt dabei auf der deutschen Geschichte, der Sammelschwerpunkt auf der Zeit des Nationalsozialismus. Der Bibliotheksbestand umfasst neben Monografien, Sammelbänden und Zeitschriften auch digitale Medien, E-Books und lizenzierte Datenbanken. Im Online-Katalog der Bibliothek sind aktuell über 300.000 Titel nachgewiesen, darunter mehr als 100.000 Aufsätze aus Zeitschriften und Sammelbänden sowie auch Druckschriften und Periodika aus dem IfZ-Archiv. Pro Jahr kommen etwa 6.000 Titel neu hinzu

Die Benutzung der Präsenzbibliothek ist (außer an Feiertagen) von Montag bis Freitag, jeweils 9 bis 19 Uhr, im Lesesaal 1 des IfZ möglich. Weitere Informationen finden Sie hier.




© Institut für Zeitgeschichte