12.06.2017

Archiv und Bibliothek steigen auf moderne Scantechnik um



Ab Mitte Juni 2017 stehen Ihnen in den Lesesälen moderne Readerprinter für Scans aus Mikrofilm- und Mikrofichebeständen und im Lesesaal 1 auch ein Buchscanner zur Verfügung.
Alle Scans sind dann ausschließlich auf USB-Sticks speicherbar und für Sie kostenlos; Papierausdrucke sind derzeit i.d. Regel nicht möglich.




© Institut für Zeitgeschichte