Gastwissenschaftler/innen 2019

Unsere Gäste in München:

 

Dr. habil. Piotr Mikietyński

Jagiellonen-Universität in Krakau/Polen (Polnisch-Deutsches und Deutsch-Polnisches Militärlexikon und Personallexikon des Generalgouvernements für die Besetzten Polnischen Gebiete)

 

Prof. Dr. Hélène Miard-Delacroix

Sorbonne Université in Paris/Frankreich (Emotionen in den Internationalen Beziehungen am Beispiel des Jahres 1989/1990)

 

Dr. Mathieu Dubois

Universite Catholique de l’Ouest in Arradon/Frankreich (Soziale Marktwirtschaft und europäische Integration in der Außenpolitik der Bundesrepublik Deutschland (1955-1992) )

 

Prof. Janis Mimura

Stony Brook University  in New York/USA (Japan and the Axis)

 

Dr. Maurice Cottier

Universität Bern/Schweiz (Economic Imaginaries of the American Left, 1950-1980)

 

Prof. Dr. Gabriele Lingelbach

Universität Kiel/Deutschland (Deutschland in der Welt – die Welt in Deutschland. Eine Globalgeschichte Deutschlands im 19. und 20. Jahrhundert)

 

Dániel Somogyi

Eötvös-Loránd-Universität in Budapest/Ungarn (Die Rolle der ungarischen Revolution 1956 in den Beziehungen zwischen der DDR und der Ungarischen Volksrepublik)

 

Prof. Dr. Silvain Schirmann

IEP- STRASBOURG Université de Strasbourg/ Frankreich (Deutsche Auswärtige Politik und
deutsch-französische Beziehungen nach 1989)

 

Torgeir E. Fjærtoft

Ehemaliger Diplomat und Senior Advisor im norwegischen Außenministerium (Westliche Fehlentscheidungen nach dem Ende des Kalten Krieges)

 

 

 

 



© Institut für Zeitgeschichte