Felix Berge, M.A.


 

Persönliche Daten


Abteilung
Forschung

Funktion im IfZ
Wissenschaftlicher Mitarbeiter / Doktorand

Standort
München

Telefon
089/411150114

Studium
Masterstudium der Geschichtswissenschaft an der Universität Bielefeld


  Felix Berge


Beruflicher Werdegang

  • Doktorand im Forschungsprojekt: „Man hört, man spricht“. Informal Communication and Information „From Below“ in Nazi Europe (INFOCOM)
  • Masterstudium der Geschichtswissenschaft an der Universität Bielefeld (Abschlussarbeit: Zwischen „Räterepublik“ und „Gesindel-Raubzug“: Eine mikrohistorische Diskursanalyse der Märzkämpfe 1921 in der Region Gevelsberg); Bachelorstudium der Geschichtswissenschaft und Philosophie an der Universität Bielefeld und der University of Ireland, Maynooth
  • 2017-2019: Redaktionsassistent der „Zeitschrift für Kunstgeschichte“; Wissenschaftliche Hilfskraft im Sonderforschungsbereich 1288 „Praktiken des Vergleichens“, Universität Bielefeld
  • 2013-2016: Studentische Hilfskraft in der Geschäftsstelle der „Schule für Historische Forschung“, Universität Bielefeld
  • Praktika und Tätigkeiten im Archivwesen und Ausstellungsbereich sowie in der historische Unternehmenskommunikation

Forschungsprojekte

Weitere Publikationen

  • Zur Einrichtung eines katholischen Gottesdienstes im Zuchthaus zu Herford. In: Historisches Jahrbuch für den Kreis Herford 2018, Herford 2017, S. 91-104.
     

Rezensionen:

  • Andreas Braune / Mario Hesselbarth / Stefan Müller (Hgg.): Die USPD zwischen Sozialdemokratie und Kommunismus 1917–1922. Neue Wege zu Frieden, Demokratie und Sozialismus?, Stuttgart: Franz Steiner Verlag 2018, in: sehepunkte 19 (2019), Nr. 7/8, URL: http://www.sehepunkte.de/2019/07/33034.html



Zurück zur vorherigen Seite


© Institut für Zeitgeschichte