Lars Lehmann, M.A.


 

Persönliche Daten


Abteilung
Institutsleitung

Funktion im IfZ
Persönlicher Referent des Direktors

Standort
München

Telefon
089/12688-151

Studium
Geschichte und Allgemeine Rhetorik


  Lars Lehmann


Beruflicher Werdegang

  • 2014 Master of Arts an der Universität Hamburg (Masterarbeit: „Deutschland braucht Europa, aber Europa braucht auch Deutschland.“ Theodor Heuss und die Europäische Integration von 1949 bis 1959)
  • 2014–2018: Wissenschaftlicher Mitarbeiter im WIN-Kolleg-Projekt „Science, Numbers and Politics“ (Heidelberger Akademie der Wissenschaften)
  • 2014–2019: Doktorand an der Humboldt-Universität zu Berlin (Dissertation: „Das Europa der Universitäten“: Die Europäische Rektorenkonferenz und die internationale Politik 1955-1975)
  • seit 2018: Persönlicher Referent des Direktors
     

Forschungsschwerpunkte

  • Europäische Integration
  • Geschichte des wissenschaftlichen Internationalismus
  • Hochschulforschung

Weitere Publikationen

Aufsätze

  • Lars Lehmann: The Controversy Surrounding the Idea of a European Supranational University, in: Lennaert van Heumen, Mechthild Roos (Hg.): The Informal Construction of Europe (= Routledge/UACES Contemporary European Studies), Abingdon 2019.
  • Lars Lehmann, Markus J. Prutsch: European and International Education Policies, in: Markus J. Prutsch (Hg.): Science, Numbers and Politics, Basingstoke 2019.
  • Lars Lehmann, Markus J. Prutsch: Science, Numbers and Politics – Concluding Remarks, in:  Markus J. Prutsch (Hg.): Science, Numbers and Politics, Basingstoke 2019.


Forschungsberichte

  • Berichte zu den WIN-Kolleg-Projekten „Wissenschaft, Zahl und Macht“ sowie „Working Numbers: Science and Contemporary Politics“, in: Jahrbuch der Heidelberger Akademie der Wissenschaften [2015-2018].



Zurück zur vorherigen Seite


© Institut für Zeitgeschichte