Max Trecker, M.A.


 

Persönliche Daten


Abteilung
Forschung

Funktion im IfZ
Wissenschaftlicher Mitarbeiter

Standort
Abt. Berlin

Telefon
030/843705-11

Geburtsdatum / Jahrgang
10.01.1989 in Strausberg

Studium
2008 bis 2013 an der LMU München und CEU Budapest Geschichte und VWL


Max Trecker


Beruflicher Werdegang

2013-2017 Promotionsstipenddiat der Graduiertenschule für Ost- und Südosteuropastudien in München.


Sonstiges

Dissertation
"The Council for Mutual Economic Assistance (CMEA) and the Economic Side of the Cold War in the Global South".


Forschungsinteressen

  • Wirtschaftsgeschichte nach 1945
  • Geschichte Mittel- und Osteuropas im 20. Jhd
  • Ost-Süd Beziehungen im Kalten Krieg


Forschungsprojekte


Weitere Publikationen

Monographien
Geheimdienst und Widerstand. Das Leben des Wolfgang Abshagen (1897—1945), München 2011 (zusammen mit Michael Kamp).

Aufsätze

  • “Kremlinology Revisited. The Nuances of Reporting on China in the Eastern Bloc Press”  (mit Sören Urbansky, zur Zeit im Review Prozess der Zeitschrift Cold War History).
  • „Sowjetisch in der Form, „usbekisch“ im Inhalt. Geschichtspolitik und Musealisierung in Usbekistan“, in: Osteuropa, 6-7/2016, S. 237—252 (zusammen mit Henning Lautenschläger und Moritz Sorg).
  • „Schön konnte man sie nicht gerade nennen…“. Touristische Bilder der Saami, in: Kinzler, Sonja/Tillmann, Doris (Hgg.), Nordlandreise. Die Geschichte einer touristischen Entdeckung, Berlin 2010, S. 178—188 (zusammen mit Anne Dreesbach).


Blogbeiträge (Auswahl)


Tagungsberichte

  • Sovietizing the Periphery. A Comparative Approach, 04.07.2014 München, in: H-Soz-Kult, 19.11.2014, <http://www.hsozkult.de/conferencereport/id/tagungsberichte-5682>.
  • Migration und Landschaftswandel. Veränderungen der Kulturlandschaft in Ostmitteleuropa im 19. und 20. Jahrhundert, 23.—24.05.2014 München, in: Bohemia, 54/2 (2014), S. 443—446.


Rezensionen
über: Lucien J. Frary / Mara Kozelsky: Russian-Ottoman Borderlands. The Eastern Question Reconsidered, Madison: University of Wisconsin Press, 2014. XII, 363 S., 1 Kte., Abb. ISBN: 978-0-299-29804-3, http://www.dokumente.ios-regensburg.de/JGO/erev/Trecker_Borderland.html.




Zurück zur vorherigen Seite


© Institut für Zeitgeschichte