Dr. Michael Ploetz


 

Persönliche Daten


Abteilung
Forschung

Funktion im IfZ
Wissenschaftlicher Mitarbeiter

Standort
Auswärtiges Amt

Telefon
030/5000-3946

Studium




Beruflicher Werdegang

Seit Oktober 2001 Mitarbeiter des Instituts für Zeitgeschichte


Sonstiges

Wissenschaftliche Interessengebiete
Geschichte des Kalten Krieges, Militärgeschichte, auswärtige Beziehungen der DDR, Geschichte des Kommunismus


Forschungsprojekte

IfZ-Publikationen

Weitere Publikationen

  • Erosion der Abschreckung? Die Krise der amerikanischen Militärstrategie am Vorabend des NATO-Doppelbeschlusses, in: Zweiter Kalter Krieg und Friedensbewegung. Der Nato-Doppelbeschluss in deutsch-deutscher und internationaler Perspektive, hrsg. von Philipp Gassert, Tim Geiger, Hermann Wentker, München: Oldenburg Verlag 2011, S. 31-48.
  • Honeckers Siegeszuversicht. Die marxistisch-leninistische Strategie im Friedenskampf der frühen achtziger Jahre, in: Deutschlandarchiv, Nr. 6/1998, S. 947-960.
  • Wie die Sowjetunion den Kalten Krieg verlor. Von der Nachrüstung zum Mauerfall, Berlin, München: Propyläen 2000.
  • The East German Peace Council and the Peace Struggle of the Early 1980s, in: East Germany. Continuity and Change, hrsg. von Paul Cooke und Jonathan Grix, Amsterdam, Atlanta/GA: Rodophi 2000, S. 111-119.
  • Miszellen zu einem vergessenen Weltkrieg. Der Kalte Krieg in der Dritten Welt, in: Zeitschrift des Forschungsverbundes SED-Staat, Nr. 9/2000,  S. 125-139.
  • Waffensysteme und Strategien im Kalten Krieg, in: Raketenpoker um Europa. Das sowjetische SS-20-Abenteuer und die Friedensbewegung, hrsg. von Jürgen Maruhn und Manfred Wilke, München: Landeszentrale für Politische Bildungsarbeit 2001, S. 48-69.
  • Die Rolle des DDR-„Friedensrates“ in der SED-Kampagne, in: Raketenpoker um Europa, s.o., S. 254-269. Zweitabdruck in: Die verführte Friedensbewegung. Der Einfluß des Ostens auf die Nachrüstungsdebatte, München: Olzog 2002, S. 97-122.
  • Enemy Image and Identity in the Warsaw Pact, in: War, Peace and World Orders in European History, hrsg. von Anja V. Hartmann und Beatrice Heuser, London, New York: Routledge 2001, S. 226-236.
  • NATO and the Warsaw Treaty Organisation at the Time of the Euromissile Crisis, 1975 to 1985, in: A History of NATO. The First Fifty Years, Band 2, hrsg. von Gustav Schmidt, Houndsmills, Basingstoke, New York: Palgrave 2001, S. 209-221.
  • Breschnews Langzeitstrategie im Spiegel von SED-Dokumenten, in: Deutsche Fragen. Von der Teilung zur Einheit, hrsg. von Heiner Timmermann, Berlin:  Duncker und Humblot 2001, S. 53-77.
  • Gemeinsam mit Hans-Peter Müller, Ferngelenkte Friedensbewegung? DDR und UdSSR im Kampf gegen den NATO-Doppelbeschluß, Münster: Lit-Verlag 2004.
  • Mit RAF, Roten Brigaden und Action Directe. Terrorismus und Rechtsextremismus in der Strategie von SED und KPdSU, in: Zeitschrift des Forschungsverbundes SED-Staat, Nr. 22/2007, S. 117-144.



Zurück zur vorherigen Seite


© Institut für Zeitgeschichte