Veranstaltungen in München

"Brexit"

19.04.2018 - 19:00 Ort: München


Der britische Ausstieg aus dem Projekt europäischer Integration erschüttert die politische Landschaft Europas. Welche Gründe lagen der mehrheitlichen Entscheidung der Briten für den Brexit im Juni 2016 zugrunde? In welche historischen Zusammenhänge kann sie eingeordnet werden? Welche Bedeutung kommt ihr für die Zukunft Großbritanniens wie für die der Europäischen Union zu? Diese und andere Fragen diskutieren Kenner aus Wissenschaft, Politik und Medien.

Die öffentliche Podiumsdiskussion ist eine Kooperation mit dem Deutschen Historischen Institut London und der Bayerischen Akademie der Wissenschaften.

Sie ist Teil der Konferenz „Understanding Brexit. Britain and Europe in the Twentieth Century”, die das IfZ gemeinsam mit dem DHI London durchführt.


Mit Paul Lever (ehemaliger britischer Botschafter in Berlin), Philip Oltermann (Leiter des Berliner Büros des Guardian), Gisela Stuart (ehemalige Abgeordnete des Unterhauses für die Labour Party), Andreas Gestrich (Direktor des Deutschen Historischen Instituts London). Moderation: Andreas Wirsching (Institut für Zeitgeschichte München – Berlin). Begrüßung: Thomas O. Höllmann (Präsident der Bayerischen Akademie der Wissenschaften)

ORT
Bayerische Akademie der Wissenschaften
Alfons-Goppel-Straße 11 (Residenz)
80539 München

ANMELDUNG
nicht erforderlich


Flyer zum Download




© Institut für Zeitgeschichte