Aktuelle Stellenangebote

Wissenschaftliche Hilfskraft gesucht

Das Zentrum für Holocaust-Studien am Institut für Zeitgeschichte, München sucht zum 1.2.2019 eine Wissenschaftliche Hilfskraft (w/m/d) für 19 Stunden pro Woche.

Voraussetzungen:
Abschluss eines Bachelor und Master-Studiums in einem geistes- bzw. gesellschaftswissenschaftlichen Studienfach; sehr gute Englischkenntnisse und Erfahrungen in der Organisation von Veranstaltungen.

Aufgabenbereich:
Organisatorische Unterstützung bei der Vorbereitung und Durchführung des Kongresses „Lessons and Legacies of the Holocaust-Europe“ im November 2019 in München.

Arbeitszeit:
Die Anwesenheit an drei Tagen pro Woche ist wünschenswert; eine flexible Handhabung der wöchentlichen Arbeitszeit ist möglich. Der Arbeitsort ist München.

Die Stelle ist bis zum 31.12.2019 befristet.

Das Institut für Zeitgeschichte strebt in allen Beschäftigtengruppen eine ausgewogene Geschlechterrelation an. Wir fördern Frauen und fordern sie deshalb nachdrücklich zur Bewerbung auf. Ziel ist außerdem, die Vereinbarkeit von Familie und Beruf weiter zu verbessern.

Schwerbehinderte Bewerberinnen und Bewerber werden bei gleicher Eignung bevorzugt berücksichtigt.

Ihre Bewerbung mit den üblichen Bewerbungsunterlagen richten Sie bitte bis zum 21.Dezember 2018 per Post oder E-mail an das Institut für Zeitgeschichte München-Berlin Zentrum für Holocaust-Studien

Frau Katarina Kezeric
Leonrodstr. 46b
80636 München
kezeric[at]ifz-muenchen.de

 



© Institut für Zeitgeschichte