Studentische Hilfskräfte (w/m/d) gesucht

Stellenausschreibung (English Version)

Am Institut für Zeitgeschichte München - Berlin (IfZ) sind im Rahmen des Projektes “‘Man hört, man spricht’: Informal Communication and Information ‘From Below’ in Nazi Europe” (INFOCOM) mehrere Stellen für:

Studentische Hilfskräfte (w/m/d)

mit Dienstort München zu besetzen. Die wöchentliche Arbeitszeit kann zwischen 7 und 19 Stunden variieren und ist u.a. von den individuell realisierbaren Arbeitszeiten der Bewerberinnen und Bewerber (w/m/d) abhänging.

Aufgabenbereich:

Organisatorische und praktische Unterstützung bei den Forschungsarbeiten des INFOCOM-Projektes sowie bei der Vorbereitung und Durchführung von Projektaktivitäten wie Konferenzen, Workshops und Publikationen.

Voraussetzungen:

  • sehr gute Studienleistungen in einem geistes- bzw. gesellschaftswissenschaftlichen Studienfach,
  • sehr gute Englisch- und Deutschkenntnisse (schriftlich wie mündlich),
  • ausgezeichnete Organisations- und Kommunikationsfähigkeiten,
  • sorgfältige Arbeitsweise,
  • die Fähigkeit, im Team zu arbeiten.

Die Einstellung erfolgt zum 1. Juni 2019. Die Stellen sind zunächst auf 12 Monate befristet. Die maximale Beschäftigungsdauer kann bis zu drei Jahren betragen.

Das Institut für Zeitgeschichte strebt in allen Beschäftigungsgruppen eine ausgewogene Geschlechterrelation an. Wir fördern Frauen und fordern sie deshalb ausdrücklich zur Bewerbung auf. Ziel ist es zudem, die Vereinbarkeit von Beruf und Familie weiter zu verbessern. Schwerbehinderte Menschen werden bei gleicher Eignung bevorzugt berücksichtigt.


Bitte reichen Sie folgende Bewerbungsunterlagen ein:

  • ein Motivationsschreiben in dem präzisiert wird, um wie viele Wochenstunden Sie sich bewerben und wie Sie die Kriterien für die Position erfüllen,
  • einen vollständigen, tabellarischen Lebenslauf,
  • Kopien Ihrer Universitätszeugnisse.

Bitte senden Sie die Bewerbungsunterlagen sowohl ausgedruckt und postalisch als auch als einzelne PDF-Datei per E-Mail an den Direktor des Instituts für Zeitgeschichte, Prof. Dr. Andreas Wirsching (wirsching[at]ifz-muenchen.de). Nähere Auskünfte werden von der Leiterin des Projektes, Dr. Caroline Mezger (mezger[at]ifz-muenchen.de), erteilt. Die Bewerbungsunterlagen können entweder auf Deutsch oder auf Englisch verfasst werden.

Einsendefrist für Bewerbungen: 1. März 2019

Voraussichtlicher Termin der Vorstellungsgespräche: Erste Aprilwoche



© Institut für Zeitgeschichte