Stellenangebot: Sekretäre/innen (w/m/d)

Das Institut für Zeitgeschichte München–Berlin (IfZ) sucht zum nächstmöglichen Zeitpunkt am Standort München in Voll- oder Teilzeit (zwei mal 50%) eine/n oder mehrere

Sekretäre/innen (w/m/d).

 

Das Institut für Zeitgeschichte München–Berlin (IfZ) ist eine selbstständige außeruniversitäre Forschungseinrichtung, die die gesamte deutsche Geschichte des 20. Jahrhunderts bis zur Gegenwart in ihren europäischen und globalen Bezügen erforscht. Es ist Mitglied der Leibniz-Gemeinschaft und wird vom Bund und den Ländern institutionell finanziert, darüber hinaus wirbt das IfZ selbst Drittmittel für vielfältige Forschungsprojekte zur Zeitgeschichte ein.

Aufgaben Direktion:

  • Vorausschauende und effiziente Unterstützung der 2. Stv. Direktorin bei allen administrativen und organisatorischen Aufgaben
  • Erledigung von Korrespondenz sowie Kommunikation und Terminkoordination in deutscher und englischer Sprache
  • Verlässliche Koordination und Organisation von Terminen und Geschäftsreisen
  • Unterstützung bei der Organisation wissenschaftlicher Konferenzen und Workshops
  • Organisatorische Betreuung von Praktikantinnen und Praktikanten
  • Zuarbeit für die Öffentlichkeitsarbeit des Instituts (v.a. Veranstaltungsorganisation und Materialverwaltung)
  • Wechselseitige Urlaubs- und Krankheitsvertretung mit den anderen Direktionssekretariaten

Aufgaben Verwaltungsleitung:

  • Vorausschauende und effiziente Unterstützung der Verwaltungsleitung bei allen administrativen und organisatorischen Aufgaben
  • Erledigung aller anfallenden Sekretariats- und Verwaltungsaufgaben
  • Verlässliche Koordination und Organisation von Terminen und Geschäftsreisen
  • Büromaterialverwaltung, inkl. Beschaffung und Ausgabe in München
  • Verwaltung des Publikationsarchivs und –bestandes

Die beiden Teilzeitstellen (jeweils 50%) sind unterschiedlichen Abteilungen zugeordnet. Eine Aufgabenwahrnehmung im Rahmen einer Vollzeitstelle ist möglich und wird vor Aufnahme der Tätigkeit einvernehmlich schriftlich festgelegt.

Auskunft erteilen Prof. Dr. Martina Steber, steber[at]ifz-muenchen.de (089 12688-139) und Christine Ginzkey, ginzkey[at]ifz-muenchen.de (089 12688-166).

Ihr Profil:

  • Erfolgreich abgeschlossene kaufmännische oder gleichwertige Berufsausbildung mit Erfahrung im Bereich Sekretariats-/Verwaltungsaufgaben
  • Sehr gute MS-Office-Kenntnisse sowie Erfahrung mit Internetrecherchen
  • Sehr gute Deutsch- und Englischkenntnisse in Wort und Schrift
  • Ausgeprägte Service- und Dienstleistungsorientierung
  • Eigenständiges, sorgfältiges und ergebnisorientiertes Arbeiten
  • Freundliches, kommunikatives Auftreten und ausgeprägte Teamfähigkeit

Unser Angebot:

  • Eine interessante und abwechslungsreiche Beschäftigung im internationalen, universitären Umfeld
  • Ein sicherer und zukunftsorientierter Arbeitsplatz mit einem vielseitigen Aufgabenspektrum
  • Die Vergütung erfolgt bei entsprechender Qualifikation in Entgeltgruppe 6 TV-L mit allen Sozialleistungen für Beschäftigte im Öffentlichen Dienst (Jahressonderzahlung, zusätzliche betriebliche Altersvorsorge (VBL), ggf. Münchenzulage)
  • Jahresurlaub von 30 Tagen bei einer 5-Tage-Woche (zzgl. freie Tage am 24.12. und 31.12.)
  • Vereinbarkeit von Beruf und Familie (z.B. Gleit- und Teilzeitmodelle)
  • Ein kollegiales und wertschätzendes Miteinander
  • Sehr gute Arbeitsbedingungen und ein angenehmes Betriebsklima.

Das Institut für Zeitgeschichte München–Berlin strebt in allen Beschäftigtengruppen eine ausgewogene Geschlechterrelation an. Wir fordern deshalb ausdrücklich auch Männer zur Bewerbung auf. Ziel ist es zudem, die Vereinbarkeit von Beruf und Familie weiter zu verbessern. Schwerbehinderte Menschen werden bei gleicher Eignung bevorzugt berücksichtigt.

Ihre Bewerbung mit Anschreiben, Lebenslauf sowie den vollständigen Ausbildungs- und Arbeitszeugnissen richten Sie bitte in Form einer PDF-Datei (max. 10 MB) per E-Mail (bewerbung[at]ifz-muenchen.de) oder per Post an den Direktor des Instituts für Zeitgeschichte München–Berlin, Prof. Dr. Andreas Wirsching, Leonrodstraße 46b, 80636 München.

Ihre postalischen Bewerbungsunterlagen werden nicht zurückgesandt, bitte reichen Sie nur Kopien ein.

 



© Institut für Zeitgeschichte
Content