Zu Gast im IfZ

Philippe Etienne, Botschafter der Republik Frankreich in Deutschland, hat am 30. April 2015 das Institut für Zeitgeschichte besucht und wurde hier von IfZ-Direktor Andreas Wirsching begrüßt. Gemeinsam mit Generalkonsul Jean-Claude Brunet und dem Attaché für Wissenschafts- und Hochschulkooperation für Bayern Raoul Mille informierte sich der Botschafter über die Arbeit des Instituts. Im Mittelpunkt der Gespräche standen die bisherigen Frankreich-Projekte und -Publikationen des Hauses, die Thomas Raithel, wissenschaftlicher Mitarbeiter des IfZ, präsentierte. Ebenso interessiert zeigte sich die französische Delegation an Archivalien aus dem Bestand zur Widerstandsgruppe "Weiße Rose" und aus dem Nachlass des französischen Historikers Jean-Baptiste Duroselle, die IfZ-Archivleiter Klaus Lankheit und dessen Stellvertreterin Esther-Julia Howell vorstellten.

 

Der Besuch des Botschafters im Institut fand im Rahmen einer zweitägigen Bayern-Reise statt, die ihn zu verschiedenen Einrichtungen und Veranstaltungen im Bereich Kultur, Forschung und Wirtschaft führte.

 

 



© Institut für Zeitgeschichte
Content