30.07.2015

"Der Anständige"



Tagungstelegramm: Heinrich Himmler - Rekonstruktion einer fatalen Biografie


Am 6. Mai 1945 besetzten Soldaten der 88. US-Armeedivision das Haus der Familie Himmler in Gmund am Tegernsee. Sie finden Hunderte von privaten Briefen, Dokumenten, Tagebüchern und Fotos: In ihrem Film "Der Anständige" hat die Regisseurin Vanessa Lapa dieses Material aus dem Privatleben Heinrich Himmlers und seiner Familie der Zeit des nationalsozialistischen Regimes gegenübergestellt. Die Dokumentation Obersalzberg zeigte den Film am Mittwoch, 29. Juli.


Im Anschluss an die Vorführung diskutierten der Journalist und Filmautor Michael Kloft und der Historiker Dieter Pohl von der Universität Klagenfurt über den Film und die historischen Hintergründe. Die Moderation übernahm Axel Drecoll, Fachlicher Leiter der Dokumentation Obersalzberg des IfZ.




© Institut für Zeitgeschichte