11.10.2015

Nukleare Diplomatie



Tagungstelegramm: Die SALT-Verhandlungen als Verständigungsprozess zwischen den Supermächten des Kalten Krieges

Die Strategic Arms Limitation Talks (SALT) waren die ersten bilateralen atomaren Rüstungskontrollverhandlungen des Kalten Krieges und dominierten für das Jahrzehnt von 1969 bis 1979 die Beziehungen der Supermächte. In seinem Vortrag in der Berliner Forschungsabteilung des Instituts für Zeitgeschichte am 8. Oktober 2015 analysierte Arvid Schors von der Universität Freiburg die historische Bedeutung dieser neuartigen diplomatischen Kontakte zwischen Sowjets und Amerikanern jenseits ihrer vertraglich kodifizierten Ergebnisse.




© Institut für Zeitgeschichte