Karl Buchheim.

Hrsg.: Udo Wengst, Isabel F. Pantenburg

Eine sächsische Lebensgeschichte. Erinnerungen 1889 - 1972

Biographische Quellen zur Zeitgeschichte, Band 16

München 1996

ISBN: 978-3-486-56156-2 (order)

 

 

 

Die "sächsische Lebensgeschichte" des Historikers Karl Buchheim ist eine dichtbelegte Schilderung unterschiedlicher Perioden der deutschen Geschichte im 20. Jahrhundert. Sie dokumentiert den Werdegang Buchheims vom Schüler zum Münchner Hochschullehrer und die Entwicklung seines Geschichtsbildes. Karl Buchheim plädierte mit Nachdruck für die Revision des herrschenden kleindeutschen Geschichtsbildes und erwies sich damit als entschiedener Kritiker Bismarcks und Luthers.

 

 

Title information of the IfZ library



Back to the previous page


© Institut für Zeitgeschichte
Content