Dr. Mathias Irlinger


 

Personal data


Department
Dokumentation Obersalzberg (EN)

Function
Bildungsreferent

Location
Obersalzberg (EN)

Phone
Die Dokumentation Obersalzberg ist bis auf Weiteres wegen des Umbaus telefonisch nicht erreichbar. Bitte kontaktieren Sie uns per E-Mail an info@obersalzberg.de

Study


Dr.  Mathias Irlinger


Career

  • 2017: Promotion zum Dr. phil. an der Ludwig-Maximilians-Universität (LMU) München mit der Arbeit: „Die Versorgung der ‚Hauptstadt der Bewegung‘. Infrastrukturen und Stadtgesellschaft im nationalsozialistischen München“.
  • Seit März 2017: Bildungsreferent der Dokumentation Obersalzberg
  • 2016/2017: Promotionsabschlussstipendium der LMU
  • 2013 – 2016: Wissenschaftlicher Mitarbeiter am Historischen Seminar der LMU im Projekt „Die Münchner Stadtverwaltung im NS“
  • 2011 – 2014: Freier Historiker in verschiedenen wirtschafts- und kulturgeschichtlichen Projekten
  • August 2011: Magister Artium der LMU mit der Arbeit „Der Obersalzberg nach 1945. Über den Umgang mit einem Ort des Dritten Reiches“
  • 2005 – 2011: Studentische Hilfskraft am Institut für Zeitgeschichte (IfZ), München (u.a. im Projekt „Der Flick-Konzern im Dritten Reich“)
  • 2004 – 2011: Studium der Neueren und Neuesten Geschichte, der Politischen Wissenschaft und der Alten Geschichte an der LMU und an der University of Exeter, Großbritannien
  • 2004 – 2008: Rundgangsleiter in der Dokumentation Obersalzberg, Berchtesgaden

Research projects

IfZ Publications

Other Publications

  • (mit Karin Wabro und Leonie Zangerl): Dokumentation Obersalzberg, in: Václava Kutter Babnová/Bernhard Schoßig (Hrsg.): Gemeinsam auf dem Weg der Erinnerung. Materialien und Methodenbausteine für deutsch-tschechische Erinnerungsarbeit. Band II, Plzeň/Regensburg 2021, S. 70-79.
  • (mit Karin Wabro und Leonie Zangerl): Dokumentace Obersalzberg, in: Václava Kutter Babnová/Bernhard Schoßig (Hrsg.): Společnou cestou ke vzpomínkám. Metodické podklady pro česko-německá setkání na památných místech. II. díl, Plzeň/Regensburg 2021, S. 63-71.
  • Die Versorgung der "Hauptstadt der Bewegung". Infrastrukturen und Stadtgesellschaft im nationalsozialistischen München, Göttingen 2018.
  • München: Infrastrukturen im urbanen Raum im 19. und 20. Jahrhundert, in: Antje Matern (Hg.): Urbane Infrastrukturlandschaften in Transformation. Städte – Orte – Räume. Bielefeld 2016, S. 40–61.
  • „Stadion der Luftfahrt“. Der Flughafen München-Riem zwischen städtischer Repräsentation und nationalsozialistischer Stadtpolitik, in: Margit Szöllösi-Janze (Hg.): München im Nationalsozialismus. Handlungsfelder städtischer Politik. Imagepolitik der „Hauptstadt der Bewegung“. Göttingen 2017, S. 217–240.
  • Tagungsbericht: Das Auswärtige Amt in der NS-Diktatur: Forschungsstand – Forschungskontroversen – Forschungsdesiderate, 21.06.2013 – 23.06.2013 Tutzing, in: H-Soz-Kult, 05.09.2013, <http://www.hsozkult.de/conferencereport/id/tagungsberichte-5000>.



Back


© Institut für Zeitgeschichte
Content