Die Folgen des KSZE-Prozesses in der Sowjetunion der Perestroika: wachsender Demokratisierungsdruck, Werteumbruch und der Zerfall der Sowjetunion

Abgeschlossenes Projekt

 


Projektinhalt:  

Das von Yuliya von Saal bearbeitete Teilprojekt untersucht die Bedeutung der multilateralen Diplomatie im Prozess der Auflösung der Sowjetunion in der Zeit der Perestroika (1985–1991). Die Arbeit analysiert die indirekten und unmittelbaren Auswirkungen des KSZE-Prozesses und seiner Normen sowohl in der sowjetischen Gesellschaft als auch in der Parteielite bzw. in der offiziellen Politik. Yuliya von Saal wurde mit ihrer Studie an der Friedrich-Alexander-Universität Erlangen-Nürnberg promoviert; die Arbeit ist 2013 erschienen.

 

 

Publikationen im Rahmen des Projekts:
KSZE-Prozess und Perestroika in der Sowjetunion.




Zurück zur vorherigen Seite