Dierk Hoffmann, Hermann Wentker

Das letzte Jahr der SBZ. - Sondernummer. Politische Weichenstellungen und Kontinuitäten im Prozess der Gründung der DDR

Schriftenreihe der Vierteljahrshefte für Zeitgeschichte

München 2000

ISBN: 3-486-64506-4 (bestellen)

 

 

 

Inhalt

  • Wolfgang Mischnick: Die Vorgeschichte der DDR-Gründung
  • Udo Wengst: Das Jahr 1948 in der deutschen Geschichte
  • Elke Scherstjanoi: Deutschlandpolitische Absichten der UdSSR 1948 Jan Foitzik: Zum Verhältnis zwischen SED und Besatzungsmacht
  • Theresia Bauer: Krise und Wandel der Blockpolitik und Parteigründungen
  • André Steiner: Die Deutsche Wirtschaftskommission - ein ordnungspolitisches Machtinstrument?
  • Dierk Hoffmann: Arbeitsmarkt, Zweijahresplan und Wirtschaftsverwaltung
  • Jens Gieseke: Die politische Polizei in den Weichenstellungen der DDR-Gründung
  • Hermann Wentker: 1948 als Auftakt zu Zentralisierung, Politisierung und Sowjetisierung des Justizwesens
  • Jutta Braun: Die Zentrale Kommission für Staatliche Kontrolle
  • Michael Schwartz: Das Vertriebenenproblem in der Gründungsphase der DDR Gert Geißler: Bemerkungen zum Bildungswesen im Umkreis der Staatsgründung
  • Rüdiger Schmidt: Der gewerbliche Mittelstand in der Sowjetischen Besatzungszone Deutschlands
  • Arnd Bauerkämper: Politik der SED 1948/49 und die Reaktionen in dörflich-agrarischen Milieus


Dierk Hoffmann ist wissenschaftlicher Mitarbeiter am Institut für Zeitgeschichte München-Berlin, Abteilung Berlin.

Hermann Wentker, geboren 1959, Professor für Neuere und Neueste Geschichte an der Universität Leipzig, ist Leiter der Abteilung Berlin des Instituts für Zeitgeschichte, München-Berlin.

Zur Rezension in H-Soz-u-Kult, 13.09.2000

 

 

Titelinformationen der IfZ-Bibliothek



Zurück zur vorherigen Seite


© Institut für Zeitgeschichte