Akten zur Auswärtigen Politik der Bundesrepublik Deutschland 1981

3 Bände. Bearbeitet von Daniela Taschler, Matthias Peter und Judith Michel
Wissenschaftliche Leiterin: Ilse Dorothee Pautsch
XCVIII, 2250 Seiten

Akten zur Auswärtigen Politik der Bundesrepublik Deutschland 1981

Akten zur Auswärtigen Politik der Bundesrepublik Deutschland

 

München 2012

ISBN: 978-3-486-70560-7 (bestellen)

 

 

 

Das Jahr 1981 wurde bestimmt von der Krise in Polen, die in der Verhängung des Kriegsrechts kulminierte. Intensiv bereitete sich die NATO auf die im November beginnenden amerikanisch-sowjetischen Gespräche über Mittelstreckenraketen vor. Die Bundesregierung befürwortete die Nulllösung, auf die schließlich auch Ronald Reagan, seit Januar Präsident der USA, einschwenkte. Weitere thematische Schwerpunkte der 398 erstmals veröffentlichten Dokumente, von denen die Mehrzahl „geheim“ oder „vertraulich“ eingestuft war, sind die Genscher-Colombo-Initiative für eine Europäische Union, die Folgen der Ermordung des ägyptischen Präsidenten Sadat für den Frieden im Nahen Osten, der Fortgang des KSZE-Prozesses und die Diskussion über den Export von Leopard-Panzern nach Saudi-Arabien.

 

 

Titelinformationen der IfZ-Bibliothek



Zurück zur vorherigen Seite


© Institut für Zeitgeschichte