„Am letzten April… ist der Krieg zu Ende.“

Seit 2013 werden die geheimen Besuchstagebücher Michael Kardinal von Faulhabers vom Institut für Zeitgeschichte und dem Seminar für Mittlere und Neuere Kirchengeschichte der Universität Münster ediert (www.faulhaber-edition.de). Der Jahrgang 1945 beschreibt eindrucksvoll die dramatischen Geschehnisse der letzten Kriegsmonate und das bedrückende Elend der Bevölkerung nach der Kapitulation. In der zweiten Jahreshälfte treten die Entnazifizierungsverfahren, Konflikte mit den Besatzungsbehörden und der politische und gesellschaftliche Wiederaufbau in den Vordergrund. Das Projektteam stellte seine Arbeit und neueste Erkenntnisse aus Faulhabers Tagebuch vor.

Die Veranstaltung findet in Kooperation mit dem Seminar für Mittlere und Neuere Kirchengeschichte der Universität Münster, dem Erzbischöflichen Archiv München und der Katholischen Akademie in Bayern statt.

Vorträge und Podiumsdiskussion mit Franziska Nicolay-Fischbach (Institut für Zeitgeschichte München − Berlin), Philipp Gahn (Universität Münster), Moritz Fischer (Institut für Zeitgeschichte München − Berlin) und Raphael Hülsbömer (Universität Münster). Moderation: Hubert Wolf (Universität Münster) und Andreas Wirsching (Institut für Zeitgeschichte München − Berlin).

ORT
Katholische Akademie in Bayern
Kardinal Wendel Haus Tagungszentrum
Mandlstraße 23
80802 München

ANMELDUNG
Eintritt: 10 Euro (Ermäßigung für Studierende: 5 Euro)
Katholische Akademie in Bayern
TEL (089) 38 10 2 - 0
info[at]kath-akademie-bayern.de

Wir möchten Sie darüber informieren, dass auf unseren Veranstaltungen Fotoaufnahmen gemacht werden, die wir für unsere Öffentlichkeitsarbeit verwenden. Sollten Sie nicht fotografiert werden wollen, sprechen Sie uns gerne an.



© Institut für Zeitgeschichte