Trotz Sommerhitze viel Input

Notizen von der Zeitschriften-Fachtagung am ZBW – Leibniz-Informationszentrum Wirt­schaft am 25. Juni 2019 in Hamburg

Der Feueralarm störte die knapp 30 Zuhörerinnen und Zuhörer im Leibniz-In­for­ma­tions­zent­rum Wirt­schaft kaum, hatten sie doch dadurch die Möglichkeit, kurz an die frische Luft zu kommen, bevor bei der IX. Fachtagung der Sozial- und Geisteswissenschaftlichen Zeit­schrif­ten weiter über vielerlei Inhalte der Publikationswelt gesprochen wurde. Mirella Kraska ver­trat die Vierteljahrshefte für Zeitgeschichte und kam mit viel Input wieder nach München zurück. Die Unterschiede zwischen Predatory Publishing und Fake Sciences wurden ebenso kritisch beleuchtet wie Journal Rankings und Neuigkeiten aus der Welt des Open Access. Es gab zeitschriftenbezogene Informationen zum Urheber- und Bildrecht sowie eine Vorstellung der großen Studie von Eurozine „The European Cultural Journal Sector – Diversity, Common Characteristics, and Challenges“.



© Institut für Zeitgeschichte