„Dem deutschen Widerstand zum Jahrestag des 20. Juli – 1944/1964“

Die FAZ über René Smolarskis Beitrag im Juli-Heft der VfZ

Auf den Tag genau 78 Jahre nach Claus Schenk Graf von Stauffenbergs gescheitertem Versuch, Hitler mit einer Bombe zu beseitigen und so die Voraussetzung für einen Staatsstreich zu schaf­fen, hat Martin Otto in der Frankfurter Allgemeinen Zeitung René Smolarskis Beitrag in der aktuellen Ausgabe der Vierteljahrshefte für Zeitgeschichte aufgegriffen, der den Titel trägt: „‚Dem deutschen Widerstand‘. Die Entstehung der Briefmarken-Gedenkausgabe zum 20. Jah­res­tag des Attentats auf Adolf Hitler am 20. Juli 1944“. Sein Fazit: Die Diskussion um die Aus­wahl der acht auf den Sondermarken von 1964 abgebildeten Personen – sieben Männer und eine Frau – werfe ein bezeichnendes Schlaglicht auf „das integrierende Proporzdenken der Bon­ner Republik“.