VfZ-Aufsatz zu „Bloodlands“

<link http: www.ifz-muenchen.de das-institut mitarbeiterinnen ea mitarbeiter juergen-zarusky _blank external-link-new-window external link in new>Jürgen Zaruskys grundlegende Kritik an Timothy Snyders Bestseller, die im vergangenen Jahr in den Vierteljahrsheften für Zeitgeschichte erschienen ist (<link http: www.degruyter.com view j vfzg.2012.60.issue-1 vfzg.2012.0001 vfzg.2012.0001.xml _blank external-link-new-window external link in new>Timothy Snyders „Bloodlands“. Kritische Anmerkungen zur Konstruktion einer Geschichtslandschaft, in: Vierteljahrshefte für Zeitgeschichte 60 (2012), S. 1-31), ist auch in der als „Bloodlands“ etikettierten Region auf starkes Interesse gestoßen. Davon zeugen online-Veröffentlichungen des Aufsatzes in polnischer und in russischer Sprache:

„Skrwawione ziemie“ Timothy Snydera. Krytyczne uwagi na temat konstrukcji krajobrazu, in: „Studia Litteraria et Historica”. Pismo Instytutu Slawistyki Polskiej Akademii Nauk, 1/2012, S. 1-32, online <link http: www.slh.edu.pl content skrwawione-ziemie-timothy-snydera _blank external-link-new-window external link in new>

www.slh.edu.pl/content/skrwawione-ziemie-timothy-snydera



„Krovavye zemli“ Timoti Snajdera: Kritičeskie zamečanija i k konstruirovaniju istoričeskogo landšafta, [leicht gekürzte Version, auf der von „Memorial“ betriebenen Internetplattform „Uroki istorii“]: <link http: urokiistorii.ru media book _blank external-link-new-window external link in new>

urokiistorii.ru/media/book/51683

.



© Institut für Zeitgeschichte
Content