NSG Datenbank

Datenbank „Die Verfolgung von NS-Verbrechen durch deutsche Justizbehörden seit 1945“


Das Institut für Zeitgeschichte hat im Rahmen des Projekts „Die Verfolgung von NS-Verbrechen durch deutsche Justizbehörden seit 1945“ 51.400 Justizverfahren zu NS-Verbrechen, die seit 1945 von Staatsanwaltschaften und Gerichten in West- und Ostdeutschland durchgeführt worden sind, katalogisiert. Die Verfahren wurden in einer Datenbank erfasst, die es erlaubt, gezielt nach bestimmten Opfer- und Tätergruppen, Tatorten, sowie Verbrechenskomplexen zu recherchieren. Diese Datenbank kann für wissenschaftliche Zwecke nach Voranmeldung und gesondertem, vor Ort zu stellendem Antrag, von Benutzerinnen und Benutzern eingesehen werden. Weitere Informationen über die Zugangsregelung zur Datenbank finden Sie hier.

Wichtiger Hinweis:
Die Datenbank weist nur die Standorte der Verfahrensakten nach!




© Institut für Zeitgeschichte