Rolf Geißler

Dekadenz und Heroismus. Zeitroman und völkisch-nationalistische Literaturkritik

Schriftenreihe der Vierteljahrshefte für Zeitgeschichte, Band 9

Stuttgart 1964

ISBN: (order)

 

 

 

Ausgehend von einer kritischen Betrachtung der völkisch-nationalsozialistischen Literaturkritik, untersucht der Verfasser Zeitromane der so genannten dekadenten und der heroischen Literatur auf ihre Ideologie hin. Es erweist sich, dass Autoren wie H. Broch, Th. Mann, J. Roth und A. Schnitzler sich erkenntnisbereit auf die geschichtliche Situation besinnen und sie zu verdichten suchen, während der hohle Heroismus der völkisch-nationalsozialistischen Kriegsliteratur den zeitlichen und gesellschaftlichen Bedingungen der dargestellten Gegenwart ausweicht. An der Haltung des Frontsoldaten dieser Romane wird der Ansatz für den politischen Mystizismus des Nationalsozialismus sichtbar. Zum Ergebnis der Arbeit gehört u.a. die Einsicht, dass auch die formale literarische Gestaltung in entscheidendem Maße vom jeweiligen Geschichtsverständnis abhängt.

 

 

Title information of the IfZ library



Back to the previous page


© Institut für Zeitgeschichte
Content