Hermann Weiß, Paul Hoser (Hrsg.)

Die Deutschnationalen und die Zerstörung der Weimarer Republik. Aus dem Tagebuch von Reinhold Quaatz 1928 - 1933

Schriftenreihe der Vierteljahrshefte für Zeitgeschichte, Band 59

München 1989

ISBN: 3-486-64559-5 (order)

 

 

 

Reinhold Quaatz, langjähriger Reichstagsabgeordneter und Wirtschaftsexperte der DNVA, war einer der engsten politischen Vertrauten von Alfred Hugenberg. Sein Tagebuch dokumentiert das Dilemma der DNVP, die sich noch in Flügelkämpfen aufrieb, als die Masse ihrer einstigen Wähler längst zu Hitler und seinem militanten Anhang übergelaufen war. Dabei wird deutlich, wie sehr Egozentrik, Führungsschwäche und politische Einfallslosigkeit Hugenbergs zum Zerfall der DNVP beigetragen und den Durchbruch Hitlers begünstigt haben. Während Hugenberg nach seiner Ernennung zum "Wirtschaftsdiktator" noch für kurze Zeit einen scheinbaren Erfolg feiern konnte, war die politische Karriere des "Nichtariers" Quaatz mit der Machtübernahme der Nationalsozialisten zu Ende.

 

 

Title information of the IfZ library



Back to the previous page


© Institut für Zeitgeschichte
Content