Babette Gross

Willi Münzenberg. Eine politische Biographie. Mit einem Vorwort von Arthur Koestler

Schriftenreihe der Vierteljahrshefte für Zeitgeschichte, Band 14/15

Stuttgart 1967

ISBN: (order)

 

 

 

Willi Münzenberg, einst als "roter Hugenberg" und fähigster propagandistischer Gegenspieler Goebbels` bekannt, war zwischen den Weltkriegen eine Zentralfigur des deutschen und internationalen Kommunismus. Jugendinternationale, Internationale Arbeiterhilfe für die Sowjetunion, Berliner "Münzenberg-Konzern", antifaschistische Volksfront in Paris bildeten die bekanntesten Etappen dieses ungemein aktiven und agilen Organisationstalents. Der ehemalige Vertraute Lenins leistete der Komintern unschätzbare Dienste, bis auch er 1936/37 den Bruch mit dem Stalinismus vollzog, 1940 unter mysteriösen Umständen ums Leben kam und seitdem im kommunistischen Osten totgeschwiegen wurde. Babette Gross, ältere Schwester Margarete Buber-Neumanns und langjährige Mitarbeiterin und Lebensgefährtin Münzenbergs, beschreibt aus der inzwischen gewonnenen Distanz, aber mit der intimen Personen- und Milieu-Kenntnis der einst "Dazugehörigen", das Leben und Wirken des Agitators Münzenberg und, aus dieser Perspektive, zahlreiche Impressionen, Wendpunkte und einflussreiche Personen des internationalen Kommunismus und der antifaschistischen Volksfront.

 

 

Title information of the IfZ library



Back to the previous page


© Institut für Zeitgeschichte
Content