Johannes Hürter, Hans Woller (Hrsg.)

Hans Rothfels und die deutsche Zeitgeschichte

Schriftenreihe der Vierteljahrshefte für Zeitgeschichte, Band 90

München 2005

ISBN: 3-486-57714-X (bestellen)

 

 

 

In der lebhaften Diskussion um die Rolle der Historiker im "Dritten Reich" ist zuletzt auch der deutsch-jüdische Gelehrte Hans Rothfels (1891-1976) in den Verdacht der Nähe zum Nationalsozialismus geraten. Seine Biographie weist freilich mehr Facetten auf. Dieser Sammelband nimmt daher nicht allein seine Entwicklung als charismatischer Hochschullehrer an der "Grenzland-Universität" Königsberg im Übergang von der Weimarer Republik zur NS-Diktatur in den Blick. Zugleich werden auch seine bisher nahezu unbekannten Exiljahre in den USA sowie seine Tätigkeit als Präzeptor der Zeitgeschichtsforschung in der Bundesrepublik behandelt.



<link www.sehepunkte.de/2007/07/8619.html _blank external-link-new-window "Opens external link in new window">Zur Rezension in sehepunkte 7 (2007), Nr. 7/8 [15.07.2007]</link>



<link hsozkult.geschichte.hu-berlin.de/rezensionen/id=6280&count=27&recno=11&type=rezbuecher&sort=datum&order=down&search=hans+rothfels _blank external-link-new-window "Opens external link in new window">Zur Rezension in H-Soz-u-Kult, 18.07.2005</link>

 

 

Titelinformationen der IfZ-Bibliothek



Zurück zur vorherigen Seite


© Institut für Zeitgeschichte
Content