Gastwissenschaftler/innen am IfZ

Das Institut beherbergt stets auch Gastwissenschaftlerinnen und Gastwissenschaftler aus dem In- und Ausland, die die renommierte Infrastruktur des Instituts nutzen und ihre Projekte zur Diskussion stellen. Neben den Fellowships des Berliner Kollegs Kalter Krieg sowie den Fellowships des Zentrums für Holocaust-Studien am IfZ und den EHRI-Fellowships ermöglicht auch ein DAAD-Fellowship einen Aufenthalt am IfZ im Rahmen der Leibniz-Gemeinschaft.
Zusätzlich wird ein ganzjähriges Forschungsstipendium des Instituts für Zeitgeschichte vergeben, das am Historischen Kolleg angesiedelt ist. Mehr Informationen hierzu auf der Seite des Historischen Kollegs.

 

Gastwissenschaftler/innen 2022


Dr. Eva Oberloskamp ist Habilitandin an der Ludwig-Maximilians-Universität München (LMU). Sie hat an den Universitäten Bielefeld und Paris 7 sowie am College of Europe (Natolin/Warschau) studiert und im Rahmen einer Cotutelle an der LMU und der Sorbonne – Paris 4 promoviert. Von 2004 bis 2021 war sie Wissenschaftliche Mitarbeiterin am Institut für Zeitgeschichte München–Berlin. Aktuell ist sie Habilitationsstipendiatin im Rahmen der Bayerischen Gleichstellungsförderung an der LMU. Sie arbeitet zum Thema „Aufbrüche zur ‚Energiewende‘. Diskurse und politisches Handeln zwischen Ökologie und Ökonomie in der Bundesrepublik Deutschland und in Großbritannien (1970er und 1980er Jahre)“.

Weitere Informationen siehe unter:

https://www.ngzg.geschichte.uni-muenchen.de/personen/ls_patel/eva_oberloskamp_dt/index.html

Kontakt: E.Oberloskamp[at]lrz.uni-muenchen.de


Prof. Dr. Annette Weinke: Studium der Geschichte, Publizistik und Kunstgeschichte an der Universität Göttingen und der Freien Universität Berlin. Nach der Promotion an der Universität Potsdam unter anderem Aufenthalte an der University of Massachusetts und der Princeton University. Seit 2010 wissenschaftliche Assistentin an der Universität Jena, dort 2014 Habilitation und seit 2020 Außerplanmäßige Professorin. Mitglied im Arbeitskreis „Geschichte der Menschenrechte im 20. Jahrhundert“ und in der Vereinigung für Verfassungsgeschichte. Annette Weinke hat im Kollegjahr 2021/22 das Senior Fellowship des Instituts für Zeitgeschichte München–Berlin beim Historischen Kolleg inne und arbeitet dort zum Thema "Auf der Suche nach einer neuen Weltordnung. Emigranten-Juristen, humanitäres Völkerrecht und Vorstellungen einer universellen Weltgemeinschaft im 20. Jahrhundert".

Weitere Informationen siehe unter:

https://www.historischeskolleg.de/personen/weinke-annette

Kontakt: annette.weinke[at]historischeskolleg.de




© Institut für Zeitgeschichte
Content